Erfolgreicher Derby-Sonntag

Drei Zu-Null-Siege der Herrenmannschaften sorgten für einen überaus erfreulichen Fussball-Sonntag am Borner Berg.

Den Auftakt machte die Dritte mit einem 3:0 Sieg über Moitzfeld II, Tore 2 x Carsten Keller, 1 x David Hürtgen.

Danach folgten zwei überzeugende Derby-Siege gegen die Nachbarn aus Biesfeld: die Zweite besiegte den Gast mit 4:0, Tore 2 x Diemo Dormeier, je 1 x Simon Robie und Niels Otten.

Den 9-Punkte-Sonntag machte dann die Erste perfekt: Tobias Dahl sorgte mit einem Doppelpack für den 2:0 Sieg im Kreisliga-A-Duell.

Schöne Fotos lieferte uns die Kick-Berg-Redaktion, vielen Dank dafür an Fotograf Chris Schmidt.

Neues LED-Flutlicht am Sportplatz

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit wurde am 08. Oktober 2018 auf dem Borner Berg das neue Flutlicht installiert. Die alten quecksilberhaltigen HQL-Leuchten mussten weichen, da sie mittlerweile verboten sind und nicht mehr verkauft werden dürfen. Nun beleuchten 28 LED-Leuchten den Borner Berg. Jeweils 4 auf den äußeren Masten und jeweils 6 auf den Mittleren. Hergestellt wurden die LEDs von der Firma Setolite. Als Pilotprojekt für die Firma sind wir der erste Verein, für den diese Leuchten hergestellt wurden. Tatkräftige Unterstützung erhielten wir durch die Firmen Bosbach Elektrotechnik GmbH und Metallbau Stienen GmbH. Nach den Eindrücken der ersten Trainingseinheiten und des ersten Abendspiels kann man von einem vollen Erfolg berichten.

2. Mannschaft 2018/2019

Obere Reihe v.l.: Sven Bosbach, Rico Nassenstein, Henrik Müller, Jan Polifka, Niels Otten, Thomas Bosbach, Nils Broich, Tom Nassenstein (Trainer)

Untere Reihe v.l.: Sascha Laudenberg, Carsten Bennemann, Moritz Primke, Lukas Arnold, Tobias Molitor, Simon Robie, Diemo Dormeier, Jouzif Daoud

Es fehlen: Marc Puschmann, Dominic Kirch, Oliver Baumgart, Max Görgens, Sebastian Görgens, Simon Hörter, David Robie, Marc Brauer

1. Mannschaft 2018/2019

Obere Reihe v.l.: Jörn Säger (Trainer), Sven Hämmerling, Marc Keller, Nicolas Dirk, Leon Krämer, Andreas Krull, Tobias Kuhnert, Andreas Ludwig (Co-Trainer), Thorsten Krüger (Torwarttrainer)

Untere Reihe v.l.: Bastian  Müller, Michael Wendeler, Andi Peffeköver, Tobias Dahl, Tobias Molitor (2. Mannschaft), Kiriakos Vaikos, Lukas Primke, Frederik Fabig, Daniel Puschmann

Es fehlen: Lennart Fabig, Michael Rätzel, Nico Weiss, Marcel Besgen, Max Zimmermann, Marius Heyl, Raphael Vedar

Saisonauftakt

Nach sechswöchiger Vorbereitung sind die Teams des Senioren-Fussballs in die neue Saison gestartet. Die Erste Mannschaft erwartete mit dem SV Altenberg gleich einen der Aufstiegsfavoriten. Nach einer lange engen Partie war es ein Elfmeter der die Gäste in Führung brachte. Das 0:2 folgte gleich hinterher. Dennoch kann das Team erhobenen Hauptes in die neue Saison blicken. Die Zweite Mannschaft empfing mit Gencler Birligi einen stets unangenehmen Gast, konnte aber nach großem Kampfgeist und taktischer Disziplin einen 3:1 Sieg feiern (2 x Sven Bosbach, 1 x Neuzugang David Robie). Das Spiel der Dritten gegen Süng wurde auf den 05.09. verlegt.

Der Verein wünscht allen Mannschaften eine erfolgreiche Saison.

 

Saisonabschluss

Am vergangenen Sonntag spielten die Teams der Senioren-Fussballabteilung ihre letzten Saisonspiele und verabschiedeten sich in die wohlverdiente Sommerpause. Alle 3 Mannschaften konnten respektable Ergebnisse erzielen.

Kurios: 1. und 2. Mannschaft konnten beide mit exakt gleicher Bilanz aus 9 Siegen, 5 Unentschieden und 16 Niederlagen, 32 Punkte holen und belegten beide den 11. Tabellenplatz. Die 3. Mannschaft holte 25 Puntke und beendete die Saison auf Platz 8.

Der 1. Spieltag der neuen Saison ist für den 26.08.2018 angesetzt.

Neubesetzungen im Vorstand

Ereignisreich war der Tagesordnungspunkt Neuwahlen auf der Jahreshauptversammlung des SSV am 06.06.2018. Ludger Breick kandidierte wie angekündigt nicht weiter um den Posten als 1. Vorsitzender des Vereins. Nach 25 langen Jahren mit vielen Höhepunkten übergibt er den Stempel an seinen bisherigen Stellvertreter Bert Schützinger. Breick wurde im Anschluss für seine Verdienste als Ehrenvorsitzender ausgezeichnet und behält einen ständigen Sitz im Vorstand. Schützingers frei gewordener Posten wird vom bisherigen Kassierer Lars Ossenbach übernommen. Neuer Kassenwart ist nun Andreas Dick, in Doppelfunktion mit seinem Amt als Sportdirektor. Neuer Geschäftsführer des Sportvereins ist Michael Fabig. Marcel Anders wechselt auf den Sitz des stellvertretenden Geschäftsführers. Sebastian Franken, bisheriger Stellvertreter fungiert nunmehr als Beisitzer Sport. Einen weiteren Wechsel gab es im Amt des Schriftführers: nach langjähriger Arbeit gibt Doris Jackes den Kugelschreiber weiter an Manfred Adolph. Doris Jackes bleibt im Vorstand als Beisitzerin Wandern. Ihr Ehemann Uwe Jackes gibt den Posten Beisitzer Alte Herren an Carsten Pilla ab. Neuer Beisitzer Fussball-Senioren ist Jörn Säger, Trainer der 1. Mannschaft.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

EINLADUNG – Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Mittwoch, den 06.06.2018 um 19.00 Uhr im Vereinsheim statt. Alle Vereinsmitglieder sind eingeladen, sich über die Entwicklungen des letzten Jahres zu informieren und ihre Stimmen für künftige Entscheidungen abzugeben.

Der Vorstand

RWO I – TV Hoffnungsthal I – 1:3

Kreisliga A – 27. Spieltag – Ähnlich wie am Tag zuvor die Zweite Mannschaft bekam es auch die Erste mit dem Tabellenführer der Kreisliga A zutun. Und genauso brachte man ein 1:1 in die Halbzeit, die Führung erzielte Andi Peffeköver in der 12. Minute. Doch ebenso wie am Tag zuvor setzte sich in der 2. Halbzeit der Aufstiegsfavorit durch und gewann schlußendlich mit 1:3.

RWO II – TV Hoffnungsthal II – 1:6

Kreisliga C – 27. Spieltag – Im Heimspiel gegen den Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten konnte Olpe II lange Zeit Paroli bieten und ging nach großem Kampf mit 1:1 in die Halbzeit. Den 0:1 Rückstand glich Rico Nassenstein per Kopf zum 1:1 aus. In der zweiten Halbzeit war es dann ein kleines Missverständnis, was die spielstarken Gäste eiskalten ausnutzten und mit 1:2 in Führung gingen. In der Folge war die Verunsicherung zu sehen, der Druck der Hoffnungsthaler wurde zu hoch. Dennoch wird das 1:6 Endergebnis der starken 1. Halbzeit nicht gerecht.